Donnerstag, 1. September 2016

Shirt-Testreihe mit Hamburger Liebe

Einer meiner liebsten Blogs, ist der von Elke aka ellepuls.
Hier lese ich sehr gerne und er ist eine große Inspirationsquelle für mich.
 
Im Frühling zeigte Elke einen Schnittmustervergleich für Blusenshirts. Ich fand die Herangehensweise spannend und da ich gerade auf der Suche nach einem T-Shirt-Schnitt für mich war bin,habe ich die Idee aufgegriffen.
 
Ja, die Shirts sind schon lange genäht und die Fotos sind auch schon eine Weile im Kasten, aber da war ja die Blogunlust. Aber jetzt.
 
Genäht habe ich 4 Shirts neu, zwei habe ich noch aus dem Kleiderschrank dazugenommen.
Um die Passform besser beurteilen zu können, habe ich bei allen Shirts einen qualitativ ähnlichen Stoff vernäht und tadaaa:
 
Die Hamburger Liebe T-Shirt-Testreihe ist da!
 
1. Basic Tunika von ki-ba-doo -- 2. Ottobre Creativ Workshop -- 3. Mamacita von bienvenido colorido
 
 
1. Basic Tunika
Das Schnittmuster ist eigentlich wie der Name schon sagt als Tinika ausgelegt. Ich habe einfach auf
Wunschlänge gekürzt. Genäht habe ich Gr. 34
- auch mit langem Arm zu nähen
- moderater Rundhalsausschnitt
Der Stoff ist nicht die beste Wahl für das Shirt, er ist doch ein bisschen zu steif und schwer.
Auch sind mir die Ärmel einen Tick zu lang.
 
 
2. Ottobre Creativ Workshop (nicht mehr erhältlich)
Der Schnitt hat mich sehr positiv überrascht, nachdem ich oft gelesen hatte, dass die Ottobreschnitte
groß ausfallen, war ich doch sehr skeptisch, ob das was für mich ist. Aber siehe da, Gr. 34 passt super.
Ich habe lediglich die Länge um ca. 2 cm gekürzt
- sehr variables Schnittmuster (3 Ausschnitt- und 3 Ärmelvarianten)
- Version mit kleinem Rundhalsausschnitt
Auch hier sind die Ärmel mir ein bisschen zu lang, aber insgesamt ist der Schnitt einer meiner Favoriten.
 
 
3. Mamacita
Auch hier ist die Stoffwahl nicht die beste, ist ja auch nur ein Testshirt, für das etwas ausgestellte Shirt
wäre ein weichfallender Stoff sicher die bessere Wahl. Genähte Größe: 34
- auch mit Kapuze, als Tunika und mit 3/4- und Langarm zu nähen
- größerer Rundhalsausschnitt
Auch hier wieder "mein" Ärmelproblem :)
 
 
4. Liv von pattydoo -- 5. Shelly von Jolijou -- 6. V-Raglan von ki-ba-doo
 
 
4. Liv
Ich habe die Puffärmelversion erwischt und das erst nach dem Zuschneiden gemerkt. Naja, der Look
ist dann einfach ein bisschen ein anderer. Ein bisschen zu kurz ist das Shirt auch geworden. Genäht
habe ich hier Gr. 32!
Die Ärmel werden hier auch mit Bündchen genäht.
- viele verschiedene Schnittvarianten
- gerafftes oder ungerafftes Vorderteil
- eher kleiner Rundhalsausschnitt
Auch wenn die Puffärmel und die Raffung nicht so Basic-Shirt tauglich sind, finde ich das Shirt schön.
Hier mag ich auch die Ärmellänge, auch wenn es auf den Bildern nach nicht viel aussieht.
 
 
5. Shelly
Das Shirt ist schon lange in meinem Schrank, auch nicht so ganz basic, aber ich wollte es zum
Passformvergleich gerne dazu nehmen. Die Ärmel sind wieder mit Bündchen genäht. Genähte
Größe XS.
- geraffte und ungerafftes Version zu nähen, auch mit langem Arm
- eher großer Rundhalsausschnitt (außer man näht nen Rollkragen dran :D)
Ich hab vier Shelly bislang genäht, dies ist meine Lieblings-Shelly. Die ungeraffte Version gefällt mir
am besten. Ärmellänge auch top.
 
 
6. V-Raglan
Dieses Shirt existiert auch schon lange und fristet ein Dasein als Schlafshirt. Die Farben gehen für mich
ja mal gar nicht! Aber ein Raglan musste noch mit in den Test. Genäht wieder in Gr. 34.
- auch mit langem Arm zu nähen
- V-Ausschnitt kann auch rundgelassen werden.
Ich mag die körpernahe Passform sehr und die Ärmellänge ist super!
 
 
Puuh, ganz schön viel Text und so arg viel schlauer bin ich jetzt auch nicht, welcher Schnitt nun mein Basic-Shirt-Schnitt werden soll???
Welches Shirt ist euer Favorit oder habt ihr noch einen anderen Lieblingsschnitt?
 
Ich schick meine Testreihe jetzt erstmal zu RUMS.
 

Donnerstag, 18. August 2016

Strandkleid unter Palmen

Bereits im letzten Jahr genäht und gerne getragen, das Basic Strandkleid von ki-ba-doo!
Und dabei wieder nur aus Probestoff, aber dunkelblau und Sterne gehen halt immer!
Da durfte es klar mit in den Urlaubskoffer.


Genäht habe ich die kurze Version, die lange wäre auf jeden Fall auch einen Versuch wert *grins*. Die Belege aus G700 sind allerdings etwas too much. Das nächste Mal lieber ein bisschen G785-Fummelei investieren.
Schnitt: Strandkleid von ki-ba-doo (Gr. 32)
Stoff: Jersey mit Sternen aus dem Vorrat
Verlinkt bei: RUMS

Donnerstag, 11. August 2016

Noch ne Reste-FrauJosy

Wer hätte das gedacht, FrauJosy eignet sich nicht nur prima zum Stoffmixen auch Resteverwertung klappt super.

Daher noch mal vor Urlaubskulisse eine FrauJosy aus einem Rest eines Oberteils, das leider noch ein Ufo-Dasein fristet.
Wieder mit FrauAntje als Kombipartner, aber bei Flugreisen muss man ja bekanntlich am Gepäck doch sparen.
Eine unfertige FrauJosy hätte ich noch, aber vielleicht wäre ein bisschen Abwechslung nicht schlecht.
Nen Hoodie vielleicht?? Die Bilder sind schon im Kasten. Und zum Wetter passt das auch irgendwie besser :(

Schnitt: FrauJosy von fritzi und schnittreif (Gr. XS)
Stoff: Jersey "Schmetterling" grau melange von Majapuu über Stoffbox, Unijersey türkis aus dem Vorrat
Verlinkt bei: RUMS, Ich-Näh-Bio

Donnerstag, 4. August 2016

FrauJosy als Rettungsinsel

Gerade habe ich ein Näh- und Blogtief gigantischen Ausmaßes.
 
Das Blogtief hält schon länger an, aber irgendwie ist der Kopf einfach zu voll um einen klaren Gedanken zu formulieren.
 
Das Nähtief hat sich seit unserem Urlaub auch immer mehr ausgewachsen, was hab ich mich durch die Geburtstagsshirts und -kleider gequält.
 
Vor dem Urlaub war ich herrlich motiviert und darum gibt es heute Urlaubsbilder von meiner zweiten FrauJosy. Genäht aus Reststücken von zwei Kleidungsstücken, die es noch nicht aufs Blog geschafft haben.
 
 
Die Fotos hat der Mann gemacht und ich hab mit Müh und Not zwei halbwegs brauchbare Bilder gefunden.
Trägt leider auch nicht zu mehr Motivation zum bloggen bei :(
 
 
Aber die neue FrauJosy ist ein echter Lichtblick und so kann ich auch mal oben rum Rosa tragen :) und zusammen mit meinem Alltime-Favorit FrauAntje aus Jeansjersey ein absolutes Lieblingsoutfit, die Rettungsinsel.
 
Schnitt: FrauJosy von fritzi und schnittreif (Gr. XS)
Stoff: Stars in rosa/himbeer von Lillestoff, Unijersey jeansblau
Verlinkt bei: RUMS, Ich-Näh-Bio
 

Donnerstag, 2. Juni 2016

Eine neue Liebe

Als ich den Modellentwurf von diesem Shirt gesehen habe, war ich sofort Feuer und Flamme.
Ja, das wollte ich sehr gerne nähen.
Gedauert hat es dann doch ne ganze Zeit, ich konnte einfach keine Stoffkombi finden.

Schlicht zu Jeans :)

Aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben und das Wälzen von einigen Stoffstücken hat sich doch sehr gelohnt. Ich liebe meine neue FrauJosy.

Auch zu FrauAntje genial

Ich kann euch verraten: Der Knoten ist geplatzt, die nächste FrauJosy ist so gut wie fertig und zwei weitere bereits zugeschnitten. 
Jetzt noch ein bisschen Farbe für die Beine und der Sommer kann kommen!!


Schnitt: FrauJosy von fritzi/schnittreif (Gr. XS, zur Verfügung gestellt)
Stoff: ElephantLove von Hamburger Liebe, Unijersey aus dem Vorrat
Verlinkt bei: RUMS, Elefantenliebe

 



Mittwoch, 6. April 2016

Sterne gehen immer

Meine zweite FrauBente macht mein fritzi und schnittreif Outfit komplett.
Ohne viele Worte.
 
Nur: Die Stoffkombi war schon bei Eintreffen des Probeschnitts klar.
 
 
Ob ich die Leggings im Alltag dazu kombiniere weiß ich noch nicht.
 
 
Den Pulli mag ich sehr.
 
 
Schnitt: FrauBente (Gr. S mit Änderungen), FrauRieke Gr. (XS) und FrauAntje (Gr. XS) von fritzi und schnittreif (Schnitte fürs Probenähen zur Verfügung gestellt)
 
Stoff: Sweat "Alex" und Jerseystars von Swafing über Königreich der Stoffe, Uni-Sweat und Bündchen von Michas Stoffecke
 
Verlinkt bei RUMS, Sternenliebe
 
 
 
 
 
 
 
 

Blümlige FrauBente

Auf FrauBente habe ich schon lange gewartet, denn so sehr ich Kapuzenpullis liebe, manchmal sind so Kapuzen einfach störend. Ich war schon lange auf der Suche nach einen schlichten Pulloverschnitt und wirklich sehr froh, als Anja und Brid mit FrauBente um die Ecke kamen.
 
Dies ist meine erste FrauBente nach der Endfassung des Schnittes. Zur Vorversion wurde nochmal ordentlich Weite rausgenommen, sodass ich genau zwischen zwei Größen stand.
Ich habe dann die kleinere Größe genommen, da mir die in der Länge besser passt und mittig der Schulter geschnitten und dort ein bisschen Weite zugegeben. Leider war aber das Armloch doch etwas eng, so dass der Pulli da etwas knapp sitzt. Aber fürs erste Experiment durchaus tragbar.
 
 
Dass dies nicht die letzte FrauBente war, muss ich nicht extra erwähnen, oder?!
Die nächste zeige ich dann (hoffentlich) nächste Woche. Hui, da gibt es wieder ein ganzes fritzi-schnittreif Outfit.
 
Schnitt: FrauBente von fritzi und schnittreif (Gr. XS, mit Änderungen, fürs Probenähen zur Verfügung gestellt)
Stoff: Sweat von Hilco
Verlinkt: RUMS