Donnerstag, 27. August 2015

Wie aus einem ungeliebten Stoff ein Lieblingskleid wurde

Es gibt Stoffe, die muss man immer unbedingt haben und wenn sie dann endlich bei einem eintreffen, ist die Enttäuschung groß. Der Stoff gefällt doch nicht. :-(

 

So ging es mir mit Frida von lillestoff. Auf den meisten Bildern sah er heller aus, als er dann in Wirklichkeit war. So wurde Frida zum Probestoff und damit zum ersten -und liebsten - genähte Sommerkleid.



Klar, dass das mit nach Schweden musste. Und klar, dass ich es auch an dem einzigen richtig warmen Wochenende getragen habe!

 

Ein paar sommerliche Teile habe ich noch, aber im Nähzimmer ist schon der Herbst eingezogen.

Schnitt: Makikky von ki-ba-doo (Gr. 32)
Stoff: Frida von Lillestoff
Verlinkt bei: RUMS, Ich-näh-Bio

 

Kommentare:

  1. Steht dir auf jeden Fall gut. Und so Stoffenttäuschungen kenne ich leider auch. ;-) das ist aber echt ein schönes Kleid

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein Kleid wunderschön und den Stoff auch.Tolle Bilder ...da würde ich gerne mal hin.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ja das kenne ich zu gut. Die Erfahrung habe ich nicht nur beim Bestellen von Stoff, sondern auch beim normalen Kauf im Laden gemacht. Fande das Stöffchen sooooooooooooo toll, habe 4 (!!!!!!) GANZE Meter gekauft - sollte ein Drehkleid für mich werden - und dann kam nach der Mittagspause schon der erste Zweifel, weil meine Kollegin meinte, der Stoff ginge gar nicht. Nunja, die 4 Meter liegen noch und warten auf Verarbeitung ... Dein Kleidchen sieht auf jeden Fall toll aus und steht Dir auszgezeichnet gut ... Ganz liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du vorbeigeschaut hast!
Lass es mich doch wissen, wenn es dir gefallen hat.